Junge Gemeinden

Junge Gemeinde – kurz JG  – sind wir, also die Gruppen und Kreise von Jugendlichen der einzelnen Chemnitzer Gemeinden in Alter von 14 bis 21 Jahren (und manchmal auch nach oben offen).

Wir treffen uns üblicher Weise wöchentlich – abends (meist zwischen 19 und 21 Uhr). Man muss kein Mitglied oder ähnliches sein – nur Lust haben vorbei zu schauen und mitzumachen.

Das Programm ist vielfältig und wird meist selbst bestimmt. Gemeinsam quatschen, singen, essen und (Tee) trinken, über verschiedene Themen diskutieren, beten, über Gott reden und spielen sind so etwas wie das „Grundrezept“ jeder Jungen Gemeinde. Darüber hinaus unternehmen die JG´s verschiedene Aktivitäten, wie Freizeitfahrten, Volleyball- oder Fußballspiele, Radtouren und ähnliches.

„Selbstbestimmt“ ist eine weitere Zutat zum Rezept „JG“. Teams ehrenamtlicher und hauptamtlicher Mitarbeiter planen gemeinsam.

Das Leben in unseren Jungen Gemeinden stellen wir dir in vier verschiedenen Bereichen vor.

 

Thema: Die Bibel steht für das Nachdenken über Gott und sein Wort, das Leben und die Mitmenschen. 
Freizeitaktivitäten: Die Sonne steht für Aktivitäten auch außerhalb der regulären JG Abende. Das können Rüstzeiten, Tagesausflüge oder andere Unternehmungen sein.
Singen: Die Gitarre steht für gemeinsamen Singen, da dies oft ein zentrales Element der Abende ist. In manchen JGs gibt es zudem noch Bands.
Engagement: Die Hände zeigen an, dass sich die JGs auch über interne Angelegenheiten hinaus
einsetzen. Das kann beispielsweise Engagement in der Gemeinde, im Jugendpfarramt oder sonstige Projekte betreffen.